NACHHOLSPIEL AM MITTWOCH: MÜHLHAUSEN EMPFÄNGT OCHSENHAUSEN



Vier Tage nach dem Final Four sind die TTF Liebherr Ochsenhausen schon wieder in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gefordert: In der Nachholpartie des 4. Spieltags tritt der Tabellenzweite am Mittwochabend ab 19 Uhr beim Post SV Mühlhausen an und will den nächsten Schritt in Richtung Play-offs machen.

Post SV Mühlhausen – TTF Liebherr Ochsenhausen

Form: Die Hoffnungen auf die erste Play-off-Teilnahme der Vereinsgeschichte hat der Post SV Mühlhausen vorerst begraben müssen. „Wir müssen realistisch sein“, sagte Trainer Erik Schreyer nach der 0:3-Niederlage zu Jahresbeginn gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell, „und anerkennen, dass es wohl aussichtslos ist, noch die Play-offs zu erreichen.“ Mit 10:10 Punkten liegen die Thüringer derzeit nur auf Platz acht und bräuchten nun eine Siegesserie, um noch die Top vier zu erreichen. Die TTF Liebherr Ochsenhausen dagegen befinden sich als Tabellenzweiter mit 16:6 Punkten auf Play-off-Kurs und bewiesen auch am Samstag mit Platz zwei beim Final Four um den Deutschen Tischtennis-Pokal ihre ungebrochenen Titelambitionen.

Besonderes: Intensive Tage warten auf den Post SV Mühlhausen: Gleich vier Spiele stehen für die Thüringer innerhalb von nur sieben Tagen an. Nach dem Aufeinandertreffen mit Ochsenhausen am morgigen Mittwoch kommt es am Freitag  (19 Uhr) zu einem weiteren Heimspiel gegen den TTC Neu-Ulm, dem Rückspiel in Ochsenhausen am Sonntag (15 Uhr) und zu einem weiteren Nachholspiel zu Hause gegen Borussia Düsseldorf am kommenden Dienstag (19 Uhr).

Statement: „Mühlhausen ist gerade zu Hause eine Macht und schwer zu schlagen. Wenn wir aber mit der gleichen Bereitschaft und Motivation auftreten, wie wir das am Samstag gemacht haben, dann werden wir eine Chance haben.“ (Yong Fu, Trainer der TTF Liebherr Ochsenhausen)

Prognose:*
Wahrscheinlichkeit Heimsieg: 11,2 %
Wahrscheinlichkeit Doppel: 21,7 %
Wahrscheinlichstes Ergebnis: 0:3 (37,4 %)

Die Tischtennis-Woche in der Übersicht

Mittwoch, 13. Januar, 19 Uhr
Post SV Mühlhausen – TTF Liebherr Ochsenhausen

Freitag, 15. Januar, 19 Uhr
Borussia Düsseldorf – SV Werder Bremen
1. FC Saarbrücken TT – TTF Liebherr Ochsenhausen
TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – ASV Grünwettersbach
Post SV Mühlhausen – TTC Neu-Ulm
TTC Zugbrücke Grenzau – TTC OE Bad Homburg

Freitag, 15. Januar, 20 Uhr
TTC Schwalbe Bergneustadt – TSV Bad Königshofen

Sonntag, 17. Januar, 15 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen – Post SV Mühlhausen
SV Werder Bremen – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell
TTC Neu-Ulm – TTC Schwalbe Bergneustadt
TSV Bad Königshofen – Borussia Düsseldorf
ASV Grünwettersbach – TTC Zugbrücke Grenzau
TTC OE Bad Homburg – 1. FC Saarbrücken TT

Die Partie Post SV Mühlhausen gegen TTF Liebherr Ochsenhausen sehen Sie wie gewohnt live und in HD im TTBL-TV und auf Tischtennis-Deutschland.TV.

* Weitere Informationen zu den von Data Analyst Tim Scheffczyk (M. Sc. VWL) ermittelten Werten finden Sie hier

Beitragsbild oben: Samuel Kulczycki von den TTF Liebherr Ochsenhausen (Foto: Wolfgang Heil)