Grenzau sammelt wichtige Punkte im Abstiegskampf-header

Grenzau sammelt wichtige Punkte im Abstiegskampf



Mit einer kämpferischen Leistung erspielt sich der TTC Zugbrücke Grenzau in der Tischtennis Bundesliga (TTBL) wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 3:2 haben die Westerwälder den ASV Grünwettersbach besiegt. Damit drehen sie das Ergebnis der Hinrunde.

Am Ende ging es schnell. Samuel Walker und Patrick Baum ließen Ricardo Walther und Deni Kozul im Doppel nicht ins Spiel kommen. Mit 3:0 bezwangen sie das Duo und sicherten dem TTC Zugbrücke Grenzau somit den vierten Saisonsieg am 14. Spieltag der Tischtennis Bundesliga (TTBL). Der ASV Grünwettersbach hingegen verpasst es, sich aus der Abstiegszone zu befreien.

Bis es soweit war, war es jedoch ein weiter Weg. Yi-Hsin Feng hielt Grenzau mit zwei Einzelsiegen im Spiel. Zunächst bezwang er Xi Wang in fünf Sätzen, und später mit gleichem Ergebnis Tiago Apolonia. Gegen Apolonia musste er dabei einen 0:2 Satzrückstand drehen. In den Sätzen drei und vier war der Portugiese noch nah dran am Sieg. Er verlor jeweils in der Verlängerung des Satzes. Im entscheidenden Durchgang war dann jedoch die Luft raus. Feng gewann mit 11:1 deutlich.

Apolonia und Walther bringen Grünwettersbach in Führung

Auch in seinem ersten Einzel musste Apolonia über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Und auch hier führte der Portugiese bereits mit 2:0. Zwar kämpfte sich Patrick Baum noch einmal heran, doch im entscheidenden Durchgang war es Apolonia, der sich mit 11:9 knapp durchsetzte. Er glich damit zum 1:1 Zwischenstand aus.

Die zwischenzeitliche Führung brachte anschließend Ricardo Walther. Mit 3:0 besiegte er Samuel Walker. Der Engländer war zumindest in den ersten beiden Sätzen nah dran am Satzgewinn. Letztendlich unterlag er jedoch deutlich. Grünwettersbach führte somit mit 2:1 und sah bei Apolonias 2:0 Satzführung gegen Yi-Hsin Feng anschließend bereits wie der sichere Sieger aus, ehe sie das Spiel doch noch verloren. ASV-Manager Martin Werner sprach im Anschluss von einer bitteren Niederlage. „Wir dürfen das Spiel nicht aus der Hand geben. Dementsprechend enttäuscht bin ich heute.“

Alle sechs Partien des 14. Spieltages finden an diesem Sonntag statt. Der 15. Spieltag beginnt am kommenden Freitag mit dem Auswärtsspiel des TSV Bad Königshofen beim SV Werder Bremen.

Der 14. Spieltag in der Übersicht

TTC Zugbrücke Grenzau – ASV Grünwettersbach 3:2
Yi-Hsin Feng – Xi Wang 3:2 (7:11, 13:11, 11:9, 7:11, 11:6)
Patrick Baum – Tiago Apolonia 2:3 (8:11, 4:11, 11:3, 11:9, 9:11)
Samuel Walker – Ricardo Walther 0:3 (9:11, 9:11, 6:11)
Yi-Hsin Feng – Tiago Apolonia 3:2 (8:11, 5:11, 13:11, 17:15, 11:1)
Samuel Walker/Patrick Baum – Ricardo Walther/Deni Kozul 3:0 (11:7, 11:6, 11:6)

TTC Neu-Ulm – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell 3:0
Maksim Grebnev – Alexandre Cassin 3:2 (14:12, 10:12, 11:6, 5:11, 11:8)
Lev Katsman – Chun Ting Wong 3:2 (11:7, 6:11, 11:4, 11:13, 12:10)
Vladimir Sidorenko – Fan Bo Meng 3:1 (11:2, 11:7, 7:11, 11:6)

TTC Schwalbe Bergneustadt – Borussia Düsseldorf 1:3
Benedikt Duda – Kay Stumper 0:3 (8:11, 5:11, 11:13)
Alberto Mino – Dang Qiu 1:3 (5:11, 5:11, 11:8, 4:11)
Omar Assar – Anton Källberg 3:2 (9:11, 6:11, 14:12, 11:7, 11:6)
Benedikt Duda – Dang Qiu 2:3 (11:2, 10:12, 7:11, 11:9, 9:11)

1. FSV Mainz 05 – SV Werder Bremen 1:3
Luka Mladenovic – Cristian Pletea 2:3 (11:8, 7:11, 11:7, 8:11, 3:11)
Andrei Putuntica – Mattias Falck 1:3 (9:11, 11:6, 10:12, 3:11)
Carlo Rossi – Kirill Gerassimenko 3:2 (6:11, 11:7, 11:13, 13:11, 11:8)
Luka Mladenovic – Mattias Falck 1:3 (17:19, 11:7, 7:11, 9:11)

TSV Bad Königshofen – TTF Liebherr Ochsenhausen 2:3
Kilian Ort – Samuel Kulczycki 3:1 (7:11, 11:9, 13:11, 11:3)
Filip Zeljko – Simon Gauzy 0:3 (14:16, 8:11, 8:11)
Bastian Steger – Alvaro Robles 2:3 (7:11, 11:13, 11:7, 11:9, 5:11)
Kilian Ort – Simon Gauzy 3:1 (11:8, 8:11, 11:4, 11:9)
Bastian Steger/Martin Allegro – Alvaro Robles/Samuel Kulczycki 2:3 (11:5, 6:11, 11:6, 7:11, 5:11)

Sonntag, 22. Januar
16.30 Uhr:
Post SV Mühlhausen – 1. FC Saarbrücken TT

Alle Partien sehen Sie live auf den Kanälen von Spontent auf Twitch.

Beitragsbild oben: Feng Yi-Hsin (Foto: Wolfgang Heil)